Saisonstart / Preise
Wir möchten die Sommersaison am Samstag, 12. Juni 2021 starten

Preise:
  • Saisonkarte 100€
  • Tageskarte 25€
Die Einzahlung des jährlichen Mtgliedsbeiträges ist ab sofort mittelsBanküberweisung oder ab 12. Juni direkt am Spot möglich.

Bankdaten:
Raika St. Valentin
Konto-Nr: 000302218933
Iban: IT79V0806658352000302218933

Der Wasserpegel des Rechenstausees ist zurzeit wegen Wartungsarbeiten amStaudamm sehr niedrig. Die Sanierungsarbeiten am Druckstollen sind fertig gestelltund wir hoffen, dass sich der Wasserpegel bis zum Saisonstart normalisiert und wirdann auch das Rettungsboot bereitstellen können
Einrichtung des Storage-Raumes
Kiter können ab dieser Saison Ihr Material direkt in der Kitestation lagern. Im Storageraum stehen hierfür 20 abschließbare Gitterboxen zur Verfügung. Jeder Kasten (Dim. ca. 60*60*H250cm) bietet großzügig Platz für das Standard-Equipment eines Kiters. Das Abteil kann auch von 2 Kitern zusammen genutzt bzw. geteilt werden.

Preise für Miete Gitterbox
  • 100 Euro / Sommersaison
  •  50 Euro / Sommersaison für Kiter unter 18 Jahren
Voraussetzung für die Anmietung ist die vorhergehende Bezahlung des Mitgliedsbeitrages oder der Saisons-Karte. Da die Anzahl der Gitterboxen begrenzt ist, werden die Schließfächer lt. Reihenfolge der eintreffenden “Anfragen um Gitterbox” vergeben.

Die Anfragen um Vermietung einer Gitterbox erfolgt per E-Mail.
Öffentlicher Barbetrieb mit Pächter
Im Winter wurden die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um zukünftigeine “öffentliche Bar mit Imbiss” zu etablieren, wobei die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Kiter keinesfalls zu kurz kommen sollen. Entsprechende Bedingungen sind vom zukünftigen Pächter unbedingt einzuhalten. Ein Kompromiss zwischen Mehrwert für Kiter und kommerzieller Tätigkeit wird dabei angestrebt.
Nach einem kurzen Auswahlverfahren haben wir für die Sommersaison 2021 einen geeigneten “Pächter” zur Führung des Barbetriebs mit Imbiss gefunden.
Wir arbeiten derzeit intensiv an der Einrichtung des Barbereiches (Anpassung der Elektroanlage und Einbau einer professionellen Küche in Edelstahl) und hoffen bereits zu Saisonstart mit diesem neuen Angebot zu starten.
Parkplatz
Im Herbst 2020 wurde von der Gemeinde Graun auch der Parkplatz neu angelegt.
Der Parkbereich direkt an der Karlinbucht liegt in der Gefahrenzone und entfällt in Zukunft. Im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz und beim Pumphaus werden durch Verbreiterung des Geländes ca. 50-60 Parkplätze geschaffen. Die Asphaltierungsarbeiten werden zurzeit ausgeführt. Leider hatten wir bzgl. Gestaltungund neuer Regelung des Parkplatzes nur wenig Mitsprache. Die Gemeinde wird den Parkplatz voraussichtlich schon heuer kostenpflichtig führen, wie alle anderen bereits bestehende Parkplätze im Gemeindegebiet (siehe Parkplatz Seglervereinund Haidersee). Bei großem Besucheraufkommen besteht aber die Möglichkeit, hinter dem Gemeindehaus zu parken (am alten Sportplatz).

Das Übernachten (Campieren) am Spot ist nicht mehr möglich.
(Parkverbot von 22:00 – 6:00) Ausweichmöglichkeiten sind:
  • Stellplatz Piz in Reschen
  • Camping Zum See in St. Valentin
  • Camping Thöni in St. Valentin
Neues Clubhaus
Wie ihr vielleicht selbst Vorort oder aus der Presse entnommen habt, wurde im September 2020 der Bau der neuen Kitestation am Reschensee abgeschlossen unddas Gebäude feierlich eingeweiht.
In dieses ambitionierte Projekt wurde in den letzten 8 Jahren viel Energie, Eigenleistung und auch beträchtliche Geldmittel des Kiteclubs eingebracht.
Ein großer Dank geht hier an alle Mitglieder, welche durch ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag dieses Projekt erst ermöglicht haben, sowie an alle fleißigen Hände,die bei den Malerarbeiten und anderen freiwilligen Aufgaben am Kitespot selbst mitgeholfen haben.
Im Herbst 2020 wurde mit der Gemeinde Graun ein „Nutzungsvertrag“ der neuen Kitestation unterschrieben. Mit dieser Vereinbarung wird dem Club, dank derbeträchtlichen eingebrachten Eigenmittel und Eigenleistung, die Führung dergesamten Sportanlage unentgeltlich (für 10+10) Jahre übergeben. Dies gibt uns die Möglichkeit, in Zukunft selbst bestimmen zu können, wohin die Reise geht.
Es besteht aber auch eine gewisse Verantwortung gegenüber der Gemeinde, welche Besitzerin der Anlage ist. Die Erhaltung eines gepflegten und ordentlichen Erscheinungsbildes an der Kiteststion ist der Gemeinde Graun sehr wichtig.
Wir sind uns sicher, mit der neuen Kitestation einen Meilenstein zur Verbesserung der Kite-Infrastruktur am Reschensee geschaffen zu haben. Auch denken wir, dass die finanzielle Eigenbeteiligung am Projekt eine gute Investition war und letztendlich allen Kitebegeisterten zugutekommt. Das neue Raum-Angebot wurde von den vielen Kitern und Gästen bisher sehr gut angenommen. Es besteht jetzt die Möglichkeit, auch bei schlechtem Wetter auf der Kitestation zu verweilen. Erste Veranstaltungen und Partys waren gut besucht und ein voller Erfolg.
Auch die beiden Kiteschulen (Proboarder und Kitejunkie) sind von den provisorischen Containern am Parkplatz ins neue Gebäude gezogen.
Wir möchten unser Konzept zielstrebig weiterentwickeln und die Kitestation zu einem “coolen Treffpunkt” für aktive Sportler und Besucher machen. Indem wirunsere Kitestation vermehrt auch für die Allgemeinheit öffnen, hoffen wir das Image des Kitsports am Rechensee zusehends verbessern zu können.
Vereinsstruktur / ehrenamtlicher Verein
Die Vorstands-Mitglieder des Adrenalina Kitesurfclubs arbeiten seit jeher ehrenamtlich und unentgeltlich dafür, um allem Kitern am Reschensee bestmögliche Voraussetzungen für die Ausübung des Kitesportes zu bieten. Dies soll auch in Zukunft so bleiben und das “freundschaftliche Zusammensein rund ums Kiten” wirdauch weiterhin oberstes Ziel sein.
Seit seiner Gründung im Jahr 2003 ist der Kiteclub aber auch Garant dafür, dass das Kiten am Reschensee in geordneten Bahnen abläuft. Dieses Prinzip wurde mit der Unterzeichnung des “Nutzungsvertrages für die neue Sportanlage” zwischen Club und Gemeinde im Herbst 2020 vertraglich bestätigt und erneuert. Wir bitten deshalballe Mitglieder um Mithilfe, v.a. wenn es darum geht sicherheitsrelevante Regeln am Spot einzuhalten, sowie im Allgemeinen die Vorgaben des Vereinsvorstandes zu beachten.
(siehe dazu auch allgemeine Sicherheitsregeln am Spot und Vereinsstatut)
Anfrage 3. Kite-Schule "Caramba"
Im Oktober 2020 sind die Clubmitglieder Katja Telser, Flavio Marx und Ivan Patscheider an den Ausschuss des Adrenalina Kitesurf Clubs herangetreten, um für die Ausübung der Tätigeit als 3. Kitesurfschule am Clubgelände für denSommerbetrieb 2021 anzusuchen.
In der Folge wurden vom Ausschuss des Kiteclubs mehrere Sitzungen (coronabedingt jeweils per Zoom-Meeting am 03.11.20, 11.11.20 und 18.11.20) abgehalten, um sich zeitnah u. bestmöglich mit der Thematik auseinanderzusetzen und um unter Einbeziehung aller Betroffenen zu einer fairen und transparenten Entscheidungsfindung zu gelangen.
Nach intensiver Abwägung der Pro und Contra-Argumente hat der Ausschuss dann mehrheitlich gegen eine 3. Kiteschule für das Jahr 2021 abgestimmt.
Der Ausschuss wird sich aber nach Möglichkeit dafür einsetzen, in Zukunft dieRahmenbedingungen für eine 3. Kiteschule zu schaffen. Gedacht wurde an eine eventuelle Anmietung einer zusätzlichen Wiese und eine offizielle Regelung bzgl. derAnzahl der Boote.
Da diese Entscheidung auch für den Vorstand sehr schwierig war und im Nachhinein für viel Wirbel gesorgt hat, möchten wir hier nochmals betonen, dass es uns wichtigwar, eine “transparente” Entscheidung zu treffen, welche v.a der Sicherheit auf der Kitewiese und den Vorteilen der Mitglieder zugutekommt.
(siehe Protokoll im Anhang)